K2 auf dem 103. Deutschen Bibliothekartag in Bremen

Unter dem Titel Vorbei die Zeiten von Gebrauchsanweisungen für Bibliotheksportale  – Nutzerbeteiligung und externe Kooperation anhand des neuen KOBV-Portals haben die KOBV-Mitarbeiterinnen Julia Goltz und Nicole Quitzsch während des Bibliothekartages ein K2-Projekt-Poster präsentiert und der interessierten (Fach-)Öffentlichkeit Rede und Antwort gestanden. Die Einbindung der Erfahrungen und Wünsche von Nutzerinnen und Nutzern nimmt im  K2-Projekt eine zentrale Funktion ein. Das Poster wurde daher mit besonderem Augenmerk auf die Darstellung der Zusammenarbeit und Kooperation mit den verschiedenenn (auch externen) Projektpartnern erstellt. Auch und vor allem die Inhalte der Evaluation des neuen KOBV-Portals – im Rahmen von zwei projektbegleitenden Nutzerstudien durch Studierende des Seminars am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft – wurden während der Posterpräsentation immer wieder nachgefragt.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Veranstaltungen, Vorträge von Nicole Quitzsch. Permanenter Link des Eintrags.
avatar

Über Nicole Quitzsch

Nicole Quitzsch, Jahrgang 1983, ist seit Juni 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt K2 der KOBV-Zentrale tätig. Vor dem Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft absolvierte sie eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Nach ihrem Studium war Nicole zunächst zwei Jahre beim Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften und dort in der Registrierungsagentur für Sozial- und Wirtschaftsdaten (da|ra) im Metadatenmanagement beschäftigt. Im Projekt K2 wird sich Nicole vor allem den bibliothekarischen Spezifikationen für das neue KOBV-Portal widmen, die Projektergebnisse regelmäßig auf Veranstaltungen des KOBV und beim Bibliothekartag präsentieren und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zwei Projektseminare zum Thema Usability und Benutzerforschung inhaltlich betreuen und begleiten.