Version 1.1. neues KOBV-Portal online

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe K2-Blog-LeserInnen,

am Montag (1.9.2014) haben wir eine neues Release des KOBV Portals frei-
geschaltet. Dies hat einige Verbesserungen gegeben:

1. Bereinigung des Datenbestandes. Wir hatten eine größere
von Zahl Datensätzen ohne zugehörige Bestandsangaben in
den Lokalsystemen (vor allem aus der Staatsbibliothek).
Diese Datensätze wurden gelöscht und der Gesamtdatenbe-
stand des KOBV Portals umfasst nun ca. 25 Mio. Datensätze
aus Bibliotheken in Berlin und Brandenburg.
Damit können die Benutzer aus allen Treffern Fernleih-
bestellungen auslösen.

2. Link in das „alte“ KOBV Portal. Hier werden jetzt auch
die  Anfrageterme der Suche im Portal übertragen.
Es wird automatisch eine Recherche in den anderen Verbund-
datenbanken, der DNB sowie der ZDB ausgelöst.
Damit sparen sich die Benutzer die erneute Eingabe der
Suchanfrage.

3. Neue RVK-Suche. Der RVK-Baum enthält nun anklickbare Links.
Die neue RVK-Suche ermöglicht es jetzt, entweder nach einer
RVK-Notation zu suchen oder sich mit einem Klick auf die
RVK-Notation alle Medien mit dieser Notation anzeigen zu lassen.

4. Außerdem ist die BEACON-Datei der DNB eingebunden. Damit
gehören Links auf 404-Seiten nun der Vergangenheit an.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Uncategorized von Nicole Quitzsch. Permanenter Link des Eintrags.
avatar

Über Nicole Quitzsch

Nicole Quitzsch, Jahrgang 1983, ist seit Juni 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt K2 der KOBV-Zentrale tätig. Vor dem Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft absolvierte sie eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste. Nach ihrem Studium war Nicole zunächst zwei Jahre beim Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften und dort in der Registrierungsagentur für Sozial- und Wirtschaftsdaten (da|ra) im Metadatenmanagement beschäftigt. Im Projekt K2 wird sich Nicole vor allem den bibliothekarischen Spezifikationen für das neue KOBV-Portal widmen, die Projektergebnisse regelmäßig auf Veranstaltungen des KOBV und beim Bibliothekartag präsentieren und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zwei Projektseminare zum Thema Usability und Benutzerforschung inhaltlich betreuen und begleiten.